Widerrufsbelehrung

Rücktrittsrecht des Verbrauchers gemäß § 5e ff Konsumentenschutzgesetz (KSchG):
(für Kunden aus Österreich und allen anderen EU-Ländern ausgenommen Deutschland)



Rücktrittsrecht und Rücktrittsfrist: 

 Der Verbraucher im Sinne des § 1 Konsumentenschutzgesetzes (KSchG), somit eine Person,
für die das Geschäft nicht zum Betrieb ihres Unternehmens gehört, kann von einem im Fernabsatz
geschlossenen Vertrag. oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung ohne Angabe von Gründen zurücktreten. 

 Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Werktage.
Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Die Frist beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag ihres Eingangs
beim Verbraucher, bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des
Vertragsabschlusses zu laufen.

Für den Fall, dass der Unternehmer seinen Informationspflichten nach dem KSchG nicht
nachkommt, verlängert sich die Rücktrittsfrist auf drei Monate ab den in 1.3 genannten Zeitpunkten.
Kommt der Unternehmer seinen Informationspflichten jedoch verspätet innerhalb dieses Zeitraums
nach, so beginnt mit dem Zeitpunkt der Übermittlung der Informationen durch den Unternehmer die
siebentägige Frist zur Ausübung des Rücktrittsrechts zu laufen.

Der Rücktritt ist schriftlich (zB. Brief, E-Mail, Telefax an den Rücktrittsempfänger) zu richten an:

sywo-synergy work
Wolfgang Zecher
Eichenstrasse 13
A- 4720 Neumarkt im Hausruck
Fax: +0043 7733 20 925
Mail: office@sywo.at

 Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über
 

  • Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt,
  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden (Kompletträder), die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (Alufelgen), die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (Alufelgen, Ölfässer, Ölkanister ab 20 Liter), die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

 

  • Niemand nimmt gerne Ware zurück. Falls doch, müssen wir für Hinfracht, Rückfracht und Wiedereinlagerung 15% vom bereits bezahlten Warenwert einbehalten. Kompletträder nehmen wir gar nicht zurück, da diese auf ausdrücklichen Kundenwunsch angefertigt wurden.



Rücktrittsfsfolgen
Im Falle eines wirksamen Rücktritts hat der Unternehmer die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und den vom Verbraucher auf die Sache gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen. Der Verbraucher hat die empfangenen Leistungen zurückzustellen. Ist die Rückstellung der vom Unternehmer bereits erbrachten Leistungen unmöglich oder untunlich, so hat der Verbraucher dem Unternehmer deren Wert zu vergüten, soweit sie ihm zum klaren und überwiegenden Vorteil gereichen. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Verbraucher keinen Wertersatz leisten. Der Verbraucher hat, sofern zwischen den beiden Parteien ausdrücklich vereinbart, die unmittelbaren Kosten der Warenrücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Rückerstattung von Zahlungen müssen dem Verbraucher gegenüber innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rücktrittserklärung erfüllt werden.

Besondere Hinweise
Durch den rechtzeitigen Rücktritt sind Sie nicht mehr an den Kaufvertrag gebunden. Wir erstatten Ihnen nach Rückerhalt der Ware den bereits gezahlten Warenwert - gegebenfalls abzüglich einer Wertminderung - zurück.
Das Rücktrittsrecht nach §§5a ff Konsumentenschutzgesetz gilt nicht für Unternehmergeschäfte.

 

Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen 

(für unsere Kunden aus Deutschland)

 

Widerrufsrecht


Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

sywo-synergy work
Wolfgang Zecher
Eichenstrasse 13
A- 4720 Neumarkt im Hausruck
Fax: +0043 7733 20 925
Mail: office@sywo.at

 Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über
 

  • Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt,
  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden (Kompletträder), die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (Alufelgen), die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (Alufelgen, Ölfässer, Ölkanister ab 20 Liter), die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

 

  • Niemand nimmt gerne Ware zurück. Falls doch, müssen wir für Hinfracht, Rückfracht und Wiedereinlagerung 15% vom bereits bezahlten Warenwert einbehalten. Kompletträder nehmen wir gar nicht zurück, da diese auf ausdrücklichen Kundenwunsch angefertigt wurden.




Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Rücktritts hat der Unternehmer die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und den vom Verbraucher auf die Sache gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen. Der Verbraucher hat die empfangenen Leistungen zurückzustellen. Ist die Rückstellung der vom Unternehmer bereits erbrachten Leistungen unmöglich oder untunlich, so hat der Verbraucher dem Unternehmer deren Wert zu vergüten, soweit sie ihm zum klaren und überwiegenden Vorteil gereichen. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Verbraucher keinen Wertersatz leisten. Der Verbraucher hat, sofern zwischen den beiden Parteien ausdrücklich vereinbart, die unmittelbaren Kosten der Warenrücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Rückerstattung von Zahlungen müssen dem Verbraucher gegenüber innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rücktrittserklärung erfüllt werden.

 

Ende der Widerrufsbelehrung Deutschland


Muster-Widerrufsformular herunterladen (PDF)
 
 
Muster-Widerrufsformular herunterladen (TEXT)
 
 
Ladebalken
Laden ...